Startseite > Kultur, Sport & Tourismus > Städtisches Kulturangebot > Kunst

Kunstausstellungen

In regelmäßigen Abständen finden im Foyer des Winnender Rathauses Kunstausstellungen statt.
Zu den Vernissagen sind alle kunstinteressierten Bürger aus Winnenden und Umgebung herzlich eingeladen.

___________________________________________________________________

Zeichen und Figuren

Ausstellung von Renate Mildner-Müller

12. Dezember 2016 bis 11. Februar 2017 im Rathausfoyer

1212 – eine besondere Zahl

Nicht zufällig passen das Datum der Vernissage und die Jahreszahl 1212 perfekt zusammen. Bereits zum 800-jährigen Stadtjubiläum 2012 präsentierte die Malerin Bilder, bei denen sie inhaltlich konkreten Bezug auf das Mittelalter nahm. Besonders die Figur des Winnender Mädle, von der wir nicht wissen wie sie ausgesehen haben mag, regte ihre Fantasie an. Für einige Momente taucht man bei ihr in eine andere Welt ein, umgeben von Phantasiegestalten und Figuren aus längst vergangenen Zeiten, die trotzdem erstaunlich lebendig wirken. Die bunten Zeichnungen auf den Wänden und die mittelalterlichen Kostüme passen chromatisch und stilistisch perfekt zueinander und ergeben ein Ganzes.

Im Mittelpunkt stehen Figuren

Die Malerin entstammt aus einer künstlerisch begabten Familie. „Meine Eltern haben schon gemalt, und dann habe ich es auch versucht. Immer standen Figuren im Mittelpunkt meiner Zeichnungen, nie Landschaften. Ich erhielt als Schülerin mehrere Preise und schon sehr früh war mir klar, dass ich Malerei studieren will“, erinnert sich Renate Mildner-Müller. 1977 wanderte sie aus ihrer Heimat Kronstadt (Rumänien) nach Deutschland aus.

Neben Aquarell-und Akrylzeichnungen, wo Schrift und Bild eng verbunden sind, kann man in ihrer Ausstellung auch Tusche- und Märchenbuch-Illustrationen oder Schriftzeichen und Initialien bewundern. Die Zeichnungen erzählen die Geschichten aus Caragiale-Skizzen oder aus rumänischen Märchen und Sagen, zeigen bunte Vögel und Traumgestalten in einem lebendigen Farbenrausch. „Alle Figuren kommen aus meiner Phantasie“, sagt Mildner-Müller.

„Ohne Musik geht nichts“

Renate Mildner-Müller lässt sich zu ihren Bildern auch gerne durch Musik inspirieren. So bietet gerade die Zauberflöte eine Vielzahl von Figuren, die sie dann in ihren Bildern lebendig werden lässt. Die anstehenden Konzerttage vom 5.-11. Februar 2017 nutzt die Malerin und lässt sich von der Vielzahl der Eindrücke leiten. „Ich freue mich schon sehr auf die Konzerttage und finde es toll, dass die Ausstellung genau bis zum Schlusstag dieser tollen Konzertreihe dauert“.

Öffnungszeiten der Ausstellung

Die Ausstellung ist vom 12.12.2016 - 11.02.2017 zu den üblichen Öffnungszeiten des Rathauses zu besichtigen.

___________________________________________________________________

Öffnungszeiten des Rathauses

Montag 07:30 bis 18:00 Uhr
Dienstag 07:30 bis 18:00 Uhr
Mittwoch 07:30 bis 16:00 Uhr
Donnerstag 07:00 bis 18:00 Uhr
Freitag 07:30 bis 13:00 Uhr

___________________________________________________________________

Geplante Ausstellungen

20.02. - 31.03.2017: Bernd Bukowski

10.04. - 19.05.2017: Anja Pfennig-Mische und Barbara Wittmann "Zukünftige Gegenwart" 

29.05. - 07.07.2017: Barbara Schnirch