Startseite > Verwaltung & Politik > Pressemitteilungen

Landesfestumzug am 8. September anlässlich der Heimattage 2019

Sperrungen in der Innenstadt notwendig

Kartografie: © Städte-Verlag E. v. Wagner & J. Mitterhuber GmbH – 70736 Fellbach, www.staedte-verlag.de. Legende: rote Linie: Umzugsstrecke, lila Linie/Feld: Aufstellung des Umzugs/Auflösung des Umzugs, grüne Linie: mögliche Flucht- und Rettungswege, türkise Markierungen: Straßensperrungen, gelbe gestrichelte Linie: bei betroffenen Straßen ist keine Ausfahrt möglich, gelbe Linie um die Stadt: Umgehungsstrecke.

Plan mit Umzugsstrecke und Sperrungen als PDF (7,548 MB)

Ganz Baden-Württemberg blickt im September nach Winnenden. Als Ausrichterstadt der Heimattage veranstaltet Winnenden vom 5. bis zum 8. September die diesjährigen Landesfesttage. Höhepunkt des Wochenendes wird der Landesfestumzug am Sonntag, 8. September, mit Live-Übertragung durch den SWR.

Tausende Besucherinnen und Besucher aus dem ganzen Land erwartet Winnenden an diesem Tag, die sich auf einen bunten Umzug mit Musikkapellen, Fahnenschwingern und Trachtengruppen aus Baden-Württemberg sowie eine Vielzahl an lokalen Gruppen und Vereinen freuen. Rund 3.000 Personen sowie mehrere Pferde und Hunde werden an dem Umzug teilnehmen.
 
Der Festumzug wird ein großer Kraftakt für alle Beteiligten sowie Anwohner und Anlieger. Leider ist eine solche Veranstaltung nicht ohne Sperrungen umsetzbar. So wird es am Sonntag, 8. September, ab ca. 7 Uhr bis 17 Uhr in der Innenstadt zu großräumigen Sperrungen kommen. Während dieses Zeitraums müssen die im Plan lila und rot markierten Flächen gesperrt werden, um einen reibungslosen Umzug sowie die Sicherheit der Umzugsteilnehmer gewährleisten zu können. Das bedeutet, dass die Marktstraße und die Wallstraße sowie Teile der Waiblinger Straße, der Grüningerstraße, der Brückenstraße, der Bachstraße, der Ringstraße, der Paulinenstraße, der Schorndorfer Straße, der Stöckachstraße, des Steinwegs und der Albertviller Straße mindestens über das genannte Zeitfenster von 7 bis 17 Uhr gesperrt sein werden.
 
Der Stadtverwaltung ist bewusst, dass dieses Vorhaben für die Anlieger mit Einschränkungen verbunden sein wird und möchte sich daher bereits im Vorfeld für eventuell entstehende Unannehmlichkeiten entschuldigen. Zugleich bittet sie alle Beteiligten um Unterstützung, damit dieser Tag für alle reibungslos ablaufen kann. Der Landesfestumzug ist eine zentrale Säule eines jeden Heimattage-Jahres und nur als Gemeinschaftsleistung möglich.
 
Für Rückfragen zum Thema Verkehrsregelung wenden Sie sich bitte an das Amt für öffentliche Ordnung unter 07195 13-181 (Frau Sannwald) oder 13-183. Für Rückfragen zum Veranstaltungskonzept und Programm des Umzugs wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle Heimattage unter 07195 13-256 (Frau Trefz).