Startseite > Verwaltung & Politik > Stadtverwaltung > Baustelleninfos

Aktualisierung: Straßenumleitung aus Fahrtrichtung Winnenden nach Birkmannsweiler und Höfen

Der Busverkehr durch die Baustelle wird mittels Ampelschaltung geregelt. Nur für anfahrende Busse aus Richtung Höfen schaltet die Ampel durch entsprechende Funkanforderung auf grün. Die Autofahrer in der Gegenrichtung müssen kurz warten, bis der Bus die Baustelle durchfahren hat. Foto: Stadt Winnenden
Der Busverkehr durch die Baustelle wird mittels Ampelschaltung in beide Richtungen geregelt. PKWs dürfen nur in eine Richtung passieren. Foto: Stadt Winnenden

Derzeit werden Arbeiten zur Erschließung des künftigen Aldi-Marktes in der Schorndorfer Straße durchgeführt und eine Linksabbiegespur aus Fahrtrichtung Birkmannsweiler und Höfen hergestellt. Hierzu muss die vorhandene Fahrbahn entsprechend verbreitert werden.

Da die Arbeiten im 1. Bauabschnitt insbesondere auch witterungsbedingt deutlich vor der geplanten Zeit fertig gestellt werden, kann der 2. Bauabschnitt bereits am 05.02.2019 beginnen. Dies ist für den Individualverkehr mit einer Änderung der Verkehrsführung verbunden. In diesem 2. Bauabschnitt wird im Bereich zwischen dem Björn-Steiger-Kreisel und dem Meißner-Kreisel der Verkehr in Fahrtrichtung Stadtmitte (ortseinwärts) freigegeben, während seither nur die Fahrtrichtung Birkmannsweiler (ortsauswärts) befahren werden konnte. Eine Umleitung für den jeweils gesperrten Streckenabschnitt wird ausgewiesen.
Der Linienbusverkehr wird weiterhin wie seither mittels einer speziellen Lichtsignalanlage  in beiden Fahrtrichtungen geführt. (Die Anlage schaltet in Fahrtrichtung Birkmannsweiler nur auf Funkanforderung durch Linienbusse auf grün!) Leider kann aufgrund der Witterung und anderer baulicher Gründe derzeit noch nicht abgeschätzt werden, wann diese Arbeiten abgeschlossen werden können

Spezielle Regelung für den Busverkehr – keine Fahrplanabweichungen

Der Busverkehr ist davon nicht betroffen und wird während den Bauarbeiten mit einer speziellen Ampelregelung durch die Baustelle geführt. Damit kann der Fahrplan ohne Abweichungen eingehalten werden. Die Ampel kann nur durch den Busfahrer auf Grün geschaltet werden. Für Autofahrer ist die Durchfahrt verboten und wird durch die Polizei zusätzlich kontrolliert. Bitte nehmen Sie Rücksicht und vermeiden Sie dadurch gefährliche Situationen.

Regelung für Fußgänger und Kinderhaus Seewasen

Fußgänger zwischen Winnenden Stadtmitte und Höfen werden an der Baustelle vorbei durch das Wohngebiet geleitet und überqueren die Wiesenstraße an der bestehenden Fußgängerampel. Auf diesem Wege kann auch das Kinderhaus zu Fuß erreicht werden. Die Zufahrt zum Kinderhaus Seewasen ist während der Bauarbeiten mit Einschränkungen ebenfalls möglich.

Mögliche Alternativen wurden geprüft

Im Vorfeld prüfte das Amt für öffentliche Ordnung mögliche Alternativen zu der nun getroffenen Regelung, um die Beeinträchtigungen für Autofahrer und Anwohner möglichst gering zu halten. 

Variante 1: - Aufrechterhaltung aller Verkehrsströme im Björn-Steiger-Kreisel:Hier wäre eine Ampelregelung bei allen Zufahrten erforderlich gewesen. Rechnerisch hätte sich bei einer Signalisierung von 2 Minuten pro Umlauf ein Rückstau von über 700 Metern ergeben. Diese Einstauung wäre viel zu lange und hätte andere Verkehrsströme erheblich behindert. 

Variante 2: - Sperrung der Zufahrt Wiesenstraße:Auch hier hätte sich auch noch der Kreisel bei Höfen (Meißner-Kreisel) zugestaut. Der Verkehr hätte sich außerdem andere Wege im Bereich des Stadtfriedhofs gesucht, was zu einer weiteren Belastung der Anwohner geführt hätte.

Nach sorgfältiger Abwägung ermöglichte die Stadtverwaltung in Abstimmung mit der Polizei und Busunternehmen, dass die Linienbusse direkt und ohne Fahrplanabweichungen die Baustelle durchfahren können. Ein erneuter Vorort-Termin am 15. Januar 2019 bestätigte die bestehende Regelung. Der Erschließungsträger und die Stadt Winnenden bitten um Verständnis.