Startseite > Verwaltung & Politik > Pressemitteilungen

Treffpunkt „Seniorennachmittag“

am Samstag, 18. März 2017, in der Hermann-Schwab-Halle

Die acht „Zieha-Saxer“ unterhalten zum vierten Mal beim Seniorennachmittag.

Und wieder ist es soweit: der traditionelle Seniorennachmittag der Stadt Winnenden naht. In drei Wochen findet die bei allen älteren Mitbürgerinnen und Mitbürgern aus der Gesamtstadt so beliebte Veranstaltung der Stadt Winnenden statt. Alle Seniorinnen und Senioren dürfen sich auf ein buntes und kurzweiliges Unterhaltungsprogramm mit Tanz- und Gesangsauftritten sowie Live-Musik freuen.

Bereits zum 43. Mal ist die Hermann-Schwab-Halle Schauplatz des Seniorennachmittags. Erneut sind alle interessierten älteren Bürgerinnen und Bürger der Großen Kreisstadt zu „ihrer“ Veranstaltung eingeladen und herzlich willkommen.

Gute Unterhaltung bereits ab Saalöffnung

Wie gewohnt ist die Hermann-Schwab-Halle ab 13:30 Uhr für die ankommenden Gäste geöffnet. Neben dem Hauptzugang von der Albertviller Straße, ist der Saal auch über den rückwärtigen Eingang „Breuningsweilerstraße“ barrierefrei erreichbar. Empfangen werden die Gäste wie immer mit Live-Musik der „Zieha-Saxer“, die die Veranstaltung musikalisch umrahmen.

Bühnenprogramm beginnt um 14:30 Uhr

Der Seniorennachmittag und sein Programm startet mit einer akrobatischen und fetzigen Aufführung eines Winnender Sportvereins. Danach wird Oberbürgermeister Hartmut Holzwarth die Grüße der Stadt überbringen, bereichert mit neuesten Informationen und Entwicklungen in Winnenden. Zwischen der Ansprache des Oberbürgermeisters und dem auch schon fast Tradition gewordenen abschließenden Segensgruß der Winnender Kirchengemeinden, werden die Gäste weitere interessante und überraschende Aktionen auf der Bühne erleben - zum Beispiel Melodien und Tänze aus einer Region im Pazifischen Ozean.

Weitere Hinweise zum Programm folgen in den nächsten Ausgaben des Blickpunkts. Lassen Sie sich überraschen und freuen Sie sich schon heute auf einen schönen und unbeschwerten Nachmittag.

Sonderfahrt mit einem Omnibus aus den Stadtteilen für in der Mobilität eingeschränkte Senioren

Für die in den Stadtteilen Winnendens wohnenden Seniorinnen und Senioren, die wegen Einschränkungen in ihrer Mobilität oder mangels Mitfahrgelegenheiten bei anderen Personen den Seniorennachmittag nicht besuchen könnten, wird die Stadt Winnenden wieder eine Sonderfahrt mit einem Niederfluromnibus organisieren und anbieten. Für die Sonderfahrt aus den Stadtteilen zur Hermann-Schwab-Halle und zurück gilt der übliche, seit Jahren bewährte und bekannte Fahrplan.