Startseite > Kultur, Sport & Tourismus > Städtisches Kulturangebot > Schlossmusik > Sonderkonzerte

Sonderkonzerte 2017/2018

Im Rahmen unserer Konzertreihe Schlossmusik finden zwei Sonderkonzerte statt.

CELLO DUELLO
12.04.2017, 20 Uhr

‚Cello Duello’ ist zugleich Name und Programm, ein musikalischer Wettstreit, den die beiden Künstler auf der Bühne austragen. ‚Cello Duello’ – das hört sich verdammt martialisch an. Doch nichts davon. Die Herren Jens Peter Maintz und Wolfgang Emanuel Schmidt führen zzwar gewichtige ‚Waffen’ und einen virtuosen Bogen ins streichende Gefecht, üben sich jedoch mehr im Mit- als im Gegeneinander. Beide Stimmen sind absolut gleichberechtigt, die Stimmen wechseln sich zum Teil im rasanten
Tempo ab, ein artistisches Rundumvergnügen.“ (RHEIN-NECKAR-ZEITUNG)
Im Jahr 2011 feierte Cello Duello sein 20jähriges Bühnenjubiläum. Jens Peter Maintz und Wolfgang Emanuel Schmidt studierten gemeinsam in der Klasse von Prof. David Geringas in Lübeck. Aus der Not, für ein Marathonkonzert eines Meisterkurses ihres Lehrers ein Abschlussstück zu finden, bearbeitete das Duo die Mosesfantasie von Paganini – die Geburtsstunde von Cello Duello!
Cello Duello präsentiert ein höchst unterhaltsames und zugleich künstlerisch anspruchsvolles Konzertprogramm mit Originalkompositionen von Barock und Frühklassik über hochromatische Werke diverser Cellovirtuosen oder zumeist Cello
spielender Komponisten wie David Popper oder Jacques Offenbach bis hin zu Auftragskompositionen etwa von Jan Müller-Wieland. Darüber hinaus bilden Eigenbearbeitungen einen zentralen Programminhalt. So stammen zum Beispiel Bearbeitungen
von Paganinis Mosesfantasie oder der berühmten Passacaglia von Händel-Halvorsen für zwei Celli aus der Duello-Feder. Sören Nils Eichberg widmete den beiden Musikern 2011 sein neues Cellokonzert. Auf nationalen wie auf internationalen
Konzertpodien ist das Duo ein gern gesehener Gast. Die letzte CD „Cello Duello – the Recital“ erschien bei SOLO MUSICA.

Jens Peter Maintz und Wolfgang Emanuel Schmidt

©Steffen Jänicke

Sondersoiree: DAMASKUS - BERLIN
09.03.2018, 20 Uhr

Musik als Weltsprache jenseits von Religion, Ländergrenzen und als Brücke zwischen den Kulturen.
Der Syrische Lautenspieler Nabil Hilaneh und die Berliner Cellistin Maria Magdalena Wiesmaier treten
mit ihren Instrumenten als Spiegel der Kulturen in den Dialog zwischen Orient und Okzident. Begleiten sie die
Musiker auf der Reise zu den Gegensätzen und Gemeinsamkeiten, bei der Gegenüberstellung und Verbindung
von klassischer orientalischer Musik und europäischer Barockmusik sowie bei gemeinsamen Improvisationen
und traditionellen Liedern.

Maria Magdalena Wiesmaier, Cello/ Nabil Hilaneh, Oud

©Daniel Biskup

Die Sonderkonzerte sind nicht im Abonnement enthalten.
Tickets für Cello Duello kosten € 17,-, Eintritt für die Sondersoiree ist frei.