Startseite > Kultur, Sport & Tourismus > Stadtfest City-Treff

Grußwort des Oberbürgermeisters Hartmut Holzwarth

Herzlich willkommen beim 39. City-Treff

Vom 15. bis 18. Juli ist es wieder soweit! Winnenden feiert sein Stadtfest – den City-Treff. „Für jeden ebbes“ ist das Motto des neu konzipierten Fests und dementsprechend kann sich an diesem Wochenende jeder auf etwas freuen.

Ob traditionelle Blasmusik, Partystimmung oder Kleinkunstauftritte, ob Schlemmereien aus aller Welt, gehobene Gastronomie in schönem Ambiente oder leckere Winnender Weine, ob Angebote für Kinder, Jugendliche oder Ältere – all das und vieles mehr bietet der City-Treff. Das Angebot verteilt sich in der ganzen Innenstadt auf sieben thematische Festbereiche, auf denen man „ebbes“ zum schlemma, chilla, probiera, gugga, schlotza, tanza, schwätza und hocka findet.

Möglich ist diese Vielfalt nur dank der zahlreichen Vereine, Organisationen und Ehrenamtlichen, die im Zuge der Neukonzeption des City-Treffs bereit waren, sich bei dem Fest einzubringen. So werden in diesem Jahr 25 Winnender Vereine mit eigenen Ständen oder Schichten beim Open-Air-Besen am City-Treff mitwirken. Auch an dem vielfältigen Programm auf den fünf Bühnen werden sich zahlreiche Winnender Gruppen beteiligen. Die Wallstraße werden die Vereine sogar in eine echte Partymeile verwandeln mit der SWR1 DISCO als besonderem Highlight zum Festauftakt am 15. Juli. Auf dem Kronenplatz entsteht darüber hinaus erstmals durch das Engagement von Ehrenamtlichen, Unternehmen und dem Stadtjugendreferat ein eigener Bereich für Kinder und Jugendliche. Zum krönenden Abschluss am Montag, 18. Juli wird der bekannte Comedian Christoph Sonntag bei einem Politikerstammtisch zur Mittagszeit live auf der Bühne im „Kulinarium“ unter Regie der Gastrogruppe des VdS am Bengelplatz zu erleben sein. All das sind Beispiele wie der City-Treff in seiner neuen Konzeption dank der vielen Beteiligten noch mehr zu einem echten Winnender Stadtfest wird!

Dabei wird beim neuen City-Treff aber nicht alles anders. Liebgewonnenes, wie die Bühne auf dem Marktplatz, vor der man sich trifft und gemütlich beieinander sitzt, bleibt ebenso erhalten wie der Vergnügungspark auf dem Viehmarktplatz. Stattdessen orientiert sich das Winnender Stadtfest wieder deutlicher an seinen Anfängen und besinnt sich mit der Einbeziehung ganz Winnendens auf die alten Stärken in moderner Gestalt.

Und so freue ich mich sehr über das Zusammenwirken der zahlreichen Einrichtungen, engagierten Bürgerinnen und Bürgern, Firmen und Institutionen unserer Stadt sowie unseres neuen Partners bei der Festorganisation, KMR - Kommunikation Marketing Romer, die alle an der Vorbereitung mitgewirkt haben und sich für das Gelingen des City-Treffs einsetzen und wünsche allen Festbesuchern viele schöne Stunden beim 39. Winnender City-Treff.
Ihr


Hartmut Holzwarth