Startseite > Bildung & Betreuung > Stadtjugendreferat > Berufe & Co.

Berufe & Co.

Übergang Schule - Beruf

Jugendliche müssen sich heute viel früher und nachdrücklicher mit der Frage auseinandersetzen, welchen Beruf sie ergreifen und welchen weiteren Bildungsweg sie einschlagen wollen.

Viele Jugendlichen haben nach der Schule keine realistische Chance auf eine erfolgreiche berufliche Intergration. Die Gründe dafür sind vielfältig. Die Orientierungslosigkeit, die bei vielen Jugendlichen und auch Eltern herrscht, schränkt eine realistische Berufsorientierung oft ein. Oftmals werden Berufe angestrebt, die mit den schulischen Vorraussetzungen der Jugendlichen nicht erreichbar sind.

An diesem Punkt setzt die kommunale Kinder- und Jugendarbeit mit ihren Angeboten der Begleitung des Übergangs von der Schule in den beruf an. Dabei kooperieren das Stadtjugendreferat und seine Jugendeinrichtungen mit der Wirtschaftsförderung der Stadt Winnenden, mit dem Kreisjugendring, der Arbeitsagentur, der Kammern und zahlreicher Winnender Wirtschaftsunternehmen.

Das Stadtjugendreferat hat es sich zur Aufgabe gemacht, Jugendliche beim Übertritt in das Berufsleben mit speziellen Bildungsangeboten zu unterstützen. Zielgruppen der Angebote sind Jugendliche der Haupt-/Werkrealschule, der Realschulen und Gymnasien.

Angebote im Übergang Schule - Beruf sind dabei:

  • Jobclub - ein berufsbiografisches Planspiel
  • Bewerbungstrainingscamps
  • Unterstützung bei der Erstellung von Bewerbungsunterlagen
  • Unterstützung bei der Berufsorientierung und Berufswahl
  • Abenteuer-Wirtschaft | Ausbildungsmesse mit Veranstaltungswoche und Workshopprogramm
  • Netzwerk Schule - Beruf (827,9 KB)
Abenteuer-Wirtschaft-Winnenden | Ausbildungsmesse
Abenteuer-Wirtschaft-Winnenden | Ausbildungsmesse
Abenteuer-Wirtschaft-Winnenden | Ausbildungsmesse